Dorf „Kournas“

Dorf „Kournas“

WILKOMMEN IN KOURNAS

Im kleinen, traditionellen Dorf Kournas, ist es als ob die Zeit stehengeblieben ist: Die Männer des Dorfes diskutieren über die Neuigkeiten des Tages im Kafenion, die Frauen überlegen was sie heute kochen werden und die Kinder spielen sicher auf der Straße.

Wer einen Spaziergang durch das Dorf macht wird viele alte und traditionelle renovierte Häuser sehen. Die schmalen Straßen sind breit genug fur einen Esel. Autos fahren nur auf den neuen, breiteren Straßen.

Kournas befindet sich 5 km vom Strand von Kavros (Gemeinde Georgioupolis) und 4 km vom Kournas See. Am Fuß des Berges Omanite (1187 Meter) liegt das Dorf sicher und geschützt auf einer Höhe von etwa 250 Metern.

Es wohnen etwa 500 Menschen in Kournas und in der Dorfmitte gibt es einen kleinen Supermarkt, zwei Kafenions, eine Bäckerei, ein traditionelles Geschäft „Mandali“, ein Friseursalon, ein Keramikladen, drei Tavernen und eine Statue von einem der vielen Helden des Dorfes.

Die Grundschule wird von mehr als 100 Kinder aus Kournas und Umgebung besucht.

Kournas ist ganzjährig ein lebendiges Dorf: Im Sommer und Winter gibt es häufig Live-Musik in den Tavernen. Im September beginnt die Traubenpresse und im Oktober wird in den beiden „Kazani’s“ der „Tsikoudia“ (der kretische „Raki”, ein Tresterschnaps) gebrannt.
Bei der Dorfeinfahrt  ist das Gemeindezentrum mit Festplatz.  Hier feiert man regelmäßig Hochzeiten, Taufen und andere Festivitäten. Hinter diesem Gemeinschaftzentrum befindet  sind der Fussballplatz und ein Kinderspielplatz. Gegenüber vom Spielplatz ist die Olivenölfabrik, wo jedes Jahr ab November die Oliven gepresst werden.

Kournas war bereits im Jahre 1583  sehr belebt und das Dorf hat eine wichtige Rolle gespielt während der Osmanischen Besetzung. 1866 war Kournas das Zentrum der revolutionären Regierung und  1897 war Kournas der Sitz der Kretischen Generalversammlung.

In der Nähe der Agia Barbara Kirche befindet sich eine Ruine mit Überresten einer Palastanlage aus der Venezianischen Epoche (1204-1669), zu der zwei weitere Teile gehörten mit insgesamt 6 Torbögen und 6 Tunnelzimmern. Während der Osmansichen Herrschaft (1669-1897) sagt man sich, war dort auch ein Minarett vor dem Eingangstor gebaut.

Als die Osmanische Aera zu Ende ging und der Osmanische Pascha mit Familie und Gefolge die Insel verliess, teilte er die Anlage in drei Teile auf und übergab es an ihm nahestehenden Familien.

Die Dorfbevölkerung von Kournas errichtete darin eine Olivenpresse , „Fabrika“ genannt, die bis ca 1950 in Betrieb war. Dann wurden modernere Muehlen eröffnet und der ehemalige imposante Venezianische Palast fiel in einen  Dornröschenschlaf.

In und um Kournas sind 11 Kirchen. Die besondersten und auch zwei der ältesten byzantinischen Kirchen in Kreta, sind die Agia Irini und die  Agios Georgios Kirche.Beide wurden um 1200 erbaut. Die Agios Georgios Kirche steht unter Denkmalschutz und öffnet nur einmal im Jahr, zum Fest Ihres Namenspatrons des Hl Georgios, ihre Pforten zu einer großen Messe mit anschließendem Fest auf dem Kirchplatz. Der Dorf-Kulturverein Kournas lädt dann zu Essen und Trinken ein. Außerdem wird kostenlos Schafmilch ausgegeben, da der H. Georgios Schutzpatron der Schäfer ist. Dieses Fest findet am 23. April, falls dieser Termin in die Fastenzeit fällt, dann am Ostermontag, statt.

Jeden 29.August feiern die Dorfbewohner zusammen mit Freunden, Familie und Besuchern das Kirchweihfest des

Hl. Johannes. In den Tavenen „Babis“ und „Kali Kardia“ wird Musik gemacht und getanzt. Jeden 16. August organisiert der Kulturverein von  Kournas ihre jährliche Party mit einem Auftritt des berühmten Sänger Nikos Zoiidakis.

 

Wandern in und rund um Kournas
Mit diesem Plan können Sie einen kurzen oder längeren Spaziergang in und um das traditionelle Dorf Kournas machen. Im Zentrum können Sie selbst einer beliebigen Route folgen, fast alle Straßen werden auf der Karte angezeigt.Wenn Sie längere Wanderungen machen wollen, folgen Sie den Routen auf der Karte, die mit einer gestrichelten Linie dargestellt sind. Diese Wanderungen führt in den „Hinterhof“ von Kournas, mit einer Vielzahl von Kräutern, Obstbäume, Olivenhainen, Bienenkästen und auch Ziegen und Schafe werden sie bestimmt sehen.

Sie können auch eine kurze Strecke von ca. 30 Minuten  machen, einen längeren Spaziergang von etwa einer Stunde oder sie folgen den gelben Pfeilen  des Wanderweges „Monopati“. Dieser beginnt bei der Agios Joannis Kirche und diese Strecke dauert etwa 2,5 Stunden.

Wenn Sie mehr über Kournas und die Natur rund um das Dorf erfahren möchten, können Sie sich anmelden bei „Mandali“  für eine Kräuter Wanderung mit Eseln (Montag bis Freitag 09:00)  von etwa 2 Stunden oder eine Botanische Wanderung EXTRA (auf Anfrage morgensfrüh oder nachmittags) von etwa 2,5 Stunden.

Sie können jetzt auch über die Schotterwege wandern in die Richtung vom See und Kavros. Folgen Sie die Schilder mit “Kavros” oder “Lake”.

Arno und Barbara tel. 0030-6951337205  email: info@mandali-kournas.com, www.mandali-kournas.com

© Mandali Kournas

Rate This:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Infopoint creteinformation.com